Gästebuch

Herzlich Willkommen im Gästebuch

ich würde mich über Ihren Eintrag mit Anregungen oder Kritik und Lob sehr freuen. Gerne gebe ich Ihnen hier auch Gelegenheit zum Austausch. Wenn Sie also als Patientin einmal den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen, dann schreiben Sie dies hier in das Gästebuch und vergessen Sie nicht, Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
182 Einträge
Stephanie C. Stephanie C. schrieb am 20. Oktober 2011 um 15:50:
Hallo Frau Dr. Schweizer-Arau,
ich möchte mich Recht herzlich für Ihre super Betreuung bedanken. Sie haben immer daran geglaubt, und mich immer wieder gestärkt, auch wenn jede negative ICSI für mich wieder ein Weltuntergang war. Nach dem 5.Mal einsetzen hat es endlich geklappt. Wir sind schwanger und das schon in der 21. Woche. Vielen vielen Dank für alles. Ich wünsche allen viel Kraft und viel Erfolg. Bitte gebt niemals auf, es lohnt sich. Alles Liebe Stephanie C. 😄
happy happy schrieb am 18. März 2011 um 18:39:
Liebe Frau Schweizer-Arau,
Wie versprochen, möchte auch ich hier unsere Geschichte aufschreiben um anderen Paaren Hoffnung zu machen und natürlich auch um mich zu bedanken.


1,5 Jahre nach Absetzen der Pille und nachdem sich keine Schwangerschaft eingestellt hatte, wurden wir in einer großen Münchener KiWu Klinik vorstellig. Nach eingehender Untersuchung inkl. Bauchspiegelung waren mehrere fruchtbarkeitsmindernde Faktoren bekannt: Ein Eileiter nicht durchgängig, Endometriose, eingeschränkte Spermienqualität....wir entschieden uns darauf hin für eine ICSI, welche leider zweimal negativ war.


Meine Eizellqualität war ziemlich schlecht und das trotz meines vergleichsweise jungen Alters (32 Jahre).
Die Behandlung in der Klinik lief zwar professionell, aber sehr nüchtern ab. Es gab einige Ereignisse und Verhaltensweisen des medizinischen Personals, das uns überhaupt nicht gefallen hat. Deshalb war für uns nach zwei Versuchen klar, dass wir in dieser Klinik nicht weitermachen.


In einer Selbsthilfe-Gruppe für Endometriose Patienten habe ich dann von Fr. Popovici und ihrem Kinderwunschzentrum erfahren. Wir haben uns dort vom ersten Moment an sehr gut aufgehoben gefühlt. Man ist dort ein Mensch und nicht eine Nummer wie in den großen Praxen.

Fr. Popovici hat uns dann auch den Kontakt zu Fr. Schweizer-Arau vermittelt. Ich war zunächst skeptisch, ob mir die Behandlung dort hilft und ob das etwas für mich ist. Doch bereits nach der ersten Sitzung hat sich einiges in mir verändert. Meine Ängste, niemals schwanger zu werden und das Gefühl des Versagens verschwanden nach und nach aus meinen Gedanken. Gleichzeitig widmete ich mich den Methoden der TCM, was mir uns meinem Körper auch sehr gut tat.


Das für mich unglaubliche geschah: nach 3 oder 4 Behandlungen bei Fr. Schweizer-Arau wurde ich bei der fünften ICSI bei Fr. Popovici schwanger. Es war die erste Behandlung, in die ich von Anfang bis Ende mit Zuversicht reingegangen bin und es wurde entsprechend belohnt.


Die Schwangerschaft verlief problemlos und endete vor einigen Wochen mit der Geburt unserer zauberhaften Tochter. Wir sind so glücklich, dass wir trotz einiger Rückschläge (u.a. die Aussage einer Genetikerin, dass wir niemals ein Kind bekämen und eine Eizellspende machen sollten) nicht aufgegeben haben und so reich belohnt wurden.


Frau Schweizer-Arau, wir sind Ihnen sehr, sehr dankbar für Ihre Unterstützung und die Hilfe, die Sie uns zukommen haben lassen. Sie haben mir so sehr geholfen, wieder an mich und meinen Körper zu glauben und Sie hatten so Recht mit Ihrer Zuversicht!
Ganz herzliche Grüße und herzlichen Dank

SART

Systemische Autoregulationstherapie
Herrnstraße 7
D-86911 Dießen am Ammersee
Tel. 0049/8807 8869

© 2018 SART | Impressum | Design by Han-nin

Newsletter abonnieren

Das neue Buch – Der sanfte Weg zum Wunschkind
IVF (fast) ohne Hormone

Frauen, die nicht auf natürliche Weise schwanger werden, wird häufig zur In-vitro-Fertilisation geraten. Was viele von ihnen nicht wissen: Neben der hormonell stimulierten konventionellen Methode gibt es auch eine sanftere IVF,
Dieser aufklärende Ratgeber richtet sich an Frauen, die über künstliche Befruchtung nachdenken oder bereits in Behandlung sind. Er beschreibt die Methoden, zeigt Chancen und Risiken und ermutigt dazu, die sanftere IVF von Ärzten einzufordern, um sich unnötige Belastungen zu ersparen. Hierzu liefert er alle wichtigen Informationen und Argumentationshilfen.
Weiter lesen